Diese Seite drucken
Montag, 21 Oktober 2019 17:53

Am richtigen Platz

Es ist unglaublich still hier. Noch. Wir haben kurz nach sieben Uhr morgens. Draußen ist es stockfinster.

Die Straßen waren bereits vom Morgenverkehr verstopft, die Kids auf dem Weg zur Schule, teilweise mit Schulranzen auf dem Rücken die größer waren als die Kerlchen, die sie tragen sollen. Ampeln, Hupen, Lichtreflexionen auf nassem Asphalt. Im Radio läuft die Hitparade, das jährliche Radioherbsthighlight in Baden Württemberg. Ganz hinten, am Ortsende, direkt vor den Feldern, liegt meine Bibelschule. Auf dem Parkplatz dann empfängt mich Stille. Das nasse Laub raschelt unter meinen Füßen. Im Haus ist es noch dunkel. Leer. Irgendwie tot und kalt. Doch hier unten in der Bibliothek ist es warm. Trocken. Es riecht nach Büchern. Ich kuschle mich an die Heizung, lasse die Tasche fallen und mache es mir auf dem Boden gemütlich.

In einer Stunde werden die Räume hier zum Leben erwachen. Spätestens in zwei Stunden ist es ein quirliger Ameisenhaufen, voller junger Menschen, voller Lachen, Fachsimpeln, Necken und Diskussionen. Doch jetzt ist es ruhig. Ich genieße dieses seltsame Gefühl zwischen den Welten zu sein. Hier, an einem Platz außerhalb der Zeit. Ich schnappe mir das Buch über Esther und beginne zu schmökern. Verliere mich in ihrer Welt, tauche ein, bis ich die Farben, Gerüche und Geräusche wahrzunehmen glaube.

Es macht so viel Spaß für euch zu schreiben. Danke, für alle lieben Kommentare und Ermutigungen, für all die netten Worte. Danke für die Zeit, die ihr beim Lesen investiert. Danke für eure Treue. Danke, dass ich das hier machen kann. Ich habe dadurch das Gefühl am richtigen Platz, am richtigen Ort zu sein. Und das ist ein unglaublich schönes Gefühl.

Joomla!-Debug-Konsole

Sitzung

Profil zum Laufzeitverhalten

Speichernutzung

Datenbankabfragen